26. September 2023
Pressemeldung
Objektbau

Regnauer meets Patch.Work

Zukunftsfähiges Bauen mit Holz im Chiemgau
Seeon - Seebruck – Neue Impulse und Ideen zum Thema „zukunftsorientiertes Bauen im Chiemgau“ will die Chiemgau GmbH des Landkreises Traunstein in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperations-partnern und Experten vermitteln. Dazu wurde unter dem Namen CHIEMBAU im Mai eine Veranstaltungsreihe als Forum für regionale Flächenentwicklung gestartet.

Bei einer aktuellen Folgeveranstaltung mit rund 100 Teilnehmern in Seebruck und Seeon lag der Fokus jetzt auf dem Themenschwerpunkt „nachhaltig gebaute Arbeitswelten im mehrgeschossigen Gewerbe-bau“. Seine Unterstützung brachte dabei auch der Verein „Wir bauen auf heimisches Holz e.V.“ ein.

Beispielhaft stand bei dem Info-Nachmittag das vom Unternehmer Stefan Daxenberger in Kooperation mit der Regnauer Fertigbau als gleichwertigem Partner realisierte „Patch.Work“-Projekt in Seeon im Zentrum des Interesses. Bis Jahresende entsteht dort mit tatkräftiger Unterstützung von Regnauer in Holz-Hybridbauweise ein multifunktionaler, dreistöckiger Gewerbebau für hybride Kreativ- und Digitalarbeit.

Zur Einführung ins Thema erläuterte Geschäftsführer Michael Regnauer am Unternehmenssitz in Seebruck die hohen Sicherheits- und Fertigungsstandards von modernen Gewerbebauten aus Holz sowie die Fördermöglichkeiten. Wie er anhand zahlreich realisierter Beispiele des Unternehmens erläuterte, lassen sich in zeitsparender Systembauweise längst auch hochfunktionale mehrstöckige Wohn- und Gewerbebauten aus Holz in ansprechendem Design umsetzen. Welche Vorteile die komplett digitalisierte Entwurfsplanung und Produktion bietet, zeigte ein Rundgang durch die Werkshallen.

Die zukunftsweisende Umsetzung der Ideen für nachhaltiges Bauen mit Holz und moderne Arbeitswelten von morgen konnten die Veranstaltungsteilnehmer nach einem Ortswechsel im neuen Gebäude von „Patch.Work“ in Seeon studieren. Es greift architektonisch die Tradition eines regionaltypischen Dreiseithofes auf. Bauherr Stefan Daxenberger machte deutlich, welches neue, integrative Verständnis der Arbeitswelt von morgen dem Bau zugrunde liegt. „Unser Ziel ist es, eine Plattform zu schaffen, auf der innovative Start-ups und Unternehmen zusammenkommen, um nachhaltige Lösungen und Technologien im Bauwesen voranzutreiben“, erklärte der 32-Jährige.

Das Gebäude mit rund 2.200 Quadratmeter Nutzfläche vereint eine Kombination von Büro und Coworking-Space mit Konferenz- und Veranstaltungsräumen, Werkstatt und Treffpunkt der Öffentlichkeit in Form eines Cafés unter seinem Dach. Eine Zielgruppe sind vor allem mobil arbeitende Mitarbeiter großer Firmen aus der Metropolregion München mit Wohnsitz im Chiemgau. Geschäftsführer Michael Regnauer gab ergänzend einen Einblick, wie die zukunftsweisende Gestaltung moderner Bürowelten die Motivation, Effizienz und Kommunikation der Mitarbeiter positiv beeinflussen kann. Eine Führung durchs Gebäude veranschaulichte den aktuellen Stand.

Wie sich mit Beispielen wie dem Patch.Work regionale Wertschöpfungsketten im Holzbau ebenso wie der Klimaschutz fördern lassen, erläuterte Jorun Klinger-Illner, 1. Vorsitzende des Vereins „Wir bauen auf heimisches Holz e.V.“ Die Vereinigung war im Juli letzten Jahres nach einem Pilotprojekt der bayerischen Cluster-Initiative für Holz und Forst mit proHolz Bayern unter der Schirmherrschaft von Bayerns Land-wirtschaftsministerin Michaela Kaniber gegründet worden. Der Verein umfasst mehr als 70 Branchenbeteiligte wie private und staatliche Waldbesitzer, Forstwirtschaft, Sägewerke, Holzweiterverarbeiter, Zim-mereibetriebe sowie Architekten, Planer und kommunale Entscheider in ganz Südostoberbayern.

Dass zukunftsorientierte Bauprojekte wichtige Impulse für die regionale Flächenentwicklung und einen sensiblen Umgang mit Grund und Boden setzen, stellte Tanja Bachmann heraus. Sie ist bei der Chiemgau GmbH für den Bereich Flächenmanagement zuständig. Im Hinblick der Forderung zum Flächensparen und zur Nachhaltigkeit beim Bauen leiste der mehrgeschossige Gewerbebau einen wichtigen Beitrag. CHIEMBAU soll den Bürgern sowie den Akteuren der Baubranche und Genehmigungsbehörden die Möglichkeit bieten, sich umfassend zu informieren, auszutauschen und neue Ideen zu sammeln.
(25.09.2023)

ZUR UNTERNEHMENSGRUPPE REGNAUER

Die Unternehmensgruppe Regnauer aus Seebruck am Chiemsee zeigt ihre Kompetenz in der schlüsselfertigen Erstellung von anspruchsvollen Wohnhäusern in Holz-Fertigbau. Zudem gehört Regnauer im Bereich Wirtschaftsgebäude, Kindergärten und Schulen bundesweit zu den führenden Anbietern. Das Familienunternehmen, das vor über 90 Jahren gegründet wurde und heute in dritter Generation von Michael Regnauer geführt wird, bietet die komplette Realisierung von Bauten aller Art aus einer Hand an: von der Beratung bis zur Planung und Ausführung. Mit den beiden Töchtern Eva Landinger und Heidi Regnauer arbeitet inzwischen sogar die vierte Generation an innovativen Hausideen, CO2-Speichertechnologie und einer nachhaltigen Zukunftsgestaltung des Unternehmens mit.

WEITERE INFORMATIONEN

Regnauer Fertigbau GmbH & Co.KG
Pullacher Str. 11
83358 Seebruck
Tel. +49 8667/72-236
E-Mail: objektbau@regnauer.de
www.regnauer.de
Pressebüro KLAR.TEXT Axel Effner,
Sepp-Köstler-Str. 7
83278 Traunstein
Tel. +49 160 813 49 79
E-Mail: axel.effner@t-online.de

REGNAUER FERTIGBAU GMBH & CO. KG

René Buortmes
Pullacher Straße 11,
83358 Seebruck/Chiemsee
Tel. +49 8667 72-321
objektbau@regnauer.de
Download
Zurück zur Übersicht
?>